Gran Canaria

Fläche: 1.560,1 km²
Einwohner: 829.597
Bevölkerungsdichte: 531 Einw./km²
Inselhauptort: Las Palmas de Gran Canaria (382.283 Einwohner)

Gran Canaria ist nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln und gilt aufgrund der im Süden gelegenen Ferienzentren um Playa del Inglés als die Hochburg der Party bis zum Sonnenaufgang. Wer den Ballermann der Kanaren sucht, ist hier genau richtig. Playa del Inglés bildet zusammen mit San Agustín sowie Maspalomas das größte touristische Zentrum Spaniens, welches jährlich von fast drei Millionen Touristen besucht wird.  Doch die Insel hat viel mehr als nur laute Discos und überfüllte Einkaufszentren zu bieten. Besonders schön ist das Inselinnere mit seinen winzigen, abgelegenen Bergdörfern, zahlreichen Stauseen und grünen Oasen. Sehenswert sind auch die unter Naturschutz stehenden Dünnen von Maspalomas, der Palmitos-Park (Palmen- und Tierpark) sowie Vegueta – die historische Altstadt der größten Stadt der Kanarischen Inseln Las Palmas de Gran Canaria. Der internationale Flughafen von Gran Canaria Aeropuerto de Gran Canaria befindet sich ca. 18 Kilometer südlich von Las Palmas und etwa 25 Kilometer nördlich von den beliebtesten Ferienorten Maspalomas, Playa del Inglés und San Agustín. Puerto de la Luz in Las Palmas ist der wichtigste Hafen auf Gran Canaria. Ein weiterer Hafen mit regelmäßigem Fährverkehr ist Puerto de las Nieves.