Fuerteventura

Fläche: 1.660 km²
Einwohner: 109.596
Bevölkerungsdichte: 66 Einw./km²
Inselhauptort: Puerto del Rosario (36.790 Einwohner)

Fuerteventura

Fotogalerie: Puerto del Rosario

Fuerteventura ist nach Teneriffa die zweitgrößte Insel des kanarischen Archipels. Sie ist nur ca. 100 km von der Küste Afrikas entfernt. Der internationale Flughafen auf der Insel Aeropuerto de Fuerteventura liegt nur fünf Kilometer südlich der Hauptstadt Puerto del Rosario.

Die dünn besiedelte und traditionsreiche Insel ist ein beliebtes touristisches Ziel für all diejenigen, die keine überfüllten Strände und lauten Urlaubergruppen mögen. Fuerteventura gilt als Paradies für Surf- und Kiteboarder. Der Name Fuerteventura leitet sich den gängigsten Theorien nach von fuerte = stark und viento = Wind.

Fuerteventura

Fotogalerie: Quer durch Fuerteventura

Auf „Fuerte“ gibt es kilometerlange, sandige und zum Teil menschenleeren Strände. Besonders auffällig ist die wüstenähnliche, graue Vulkanlandschaft und das türkisblaue Meer. Im tieferen und freieren Gelände trifft man oft auf Ziegen. Auf der Insel werden ca. 70.000 Milchziegen gezüchtet (darüber hinaus leben auf Fuerteventura 20.000 Wildziegen).

Die Insel ist ein besonders beliebtes, ganzjähriges Urlaubsziel für Taucher, Badeurlauber und Sonnenbegeisterte. Auch Tennis-, Golf- und Museenfans finden auf Fuerteventura ein reichliches Angebot an Aktivitäten für nahezu jedes Alter.

Fuerteventura

Fotogalerie: Die Berglandschaften von Fuerteventura

Im südlichen Teil der Insel, in der Ortschaft La Lajita gibt es den Oasis-Park, einen Zoo mit Tier-Shows, Kamel-Safari sowie einen botanischen Garten. Zu den beliebtesten regionalen Produkten gehören vor allem Ziegenkäse, Meersalz sowie kanarische Kartoffeln (auf Spanisch: „Papas Arrugadas“). Gebratenes Zicklein (auf Spanisch: „Cabrito Asado“) gehört zu den kulinarischen Spezialitäten der Insel, die man sich nicht entgehen lassen soll.

In vielen Dörfern wird die Heilpflanze Aloe vera angebaut. Neben dem größten Hafen der Insel Puerto del Rosario gibt es viele kleinere Häfen mit regelmäßigen Fährverbindungen: Morro Jable, Corralejo, Gran Tarajal und El Castillo.

Fuerteventura

Fotogalerie: Die Strände von Fuerteventura

Wer einen ruhigen Strand ohne Touristen und nervige Verkäufer sucht, findet auf Fuerteventura jede Menge davon. Die Strände von Fuerteventura sind auch bei FKK-Fans sehr beliebt.

Die schönsten und zugleich beliebtesten Strände liegen an der östlichen Küste – sowohl im Norden (Corralejo Stadt, Parque Natural Corralejo, Playa Blanca, Caleta de Fuste), als auch im Süden (La Playitas, Gran Tarajal, Giniginamar, Tarajalejo, La Lajita, Costa Calma, Sotavento, El Salmo, Mal Nombre, Esquinzo, Jandia, Morro Jable und Puerto de la Cruz – Puertito). Kleine, oft schwer zugängliche Strandabschnitte gibt es auch im westlichen Teil der Insel (El Cotillo, Ajuy, Playa de Garcey, La Pared und Cofete).